Kundenservice: +49 (0)611 / 1371851

Hallo, schön, dass Du da bist! | Warenkorb (0)

Gesundheitsfundament - Fachbegriffe

Shop durchsuchen

Bitte geben Sie den Suchbegriff ein.
Load Results
Jann Glasmachers

Vitalstoffe

Vitalstoff lässt sich als Sammelbegriff für verschiedene Substanzen verstehen, die allesamt lebensnotwendige Aufgaben im menschlichen Organismus übernehmen. Zu den Vitalstoffen zählen: Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, Ballaststoffe, Fettsäuren und essentielle Aminosäuren.

Dementsprechend ist es für eine gesunde Ernährung und einen gesunden Körper überaus wichtig, Lebensmittel mit einer hohen Vitalstoffdichte zu berücksichtigen.

Lebensmittelmit hoher Vitalstoffdichte sind z. B.:

  • Magnesium: Amaranth-Körner, Soja, Vollkornbrot, Hirse, Weizenkeime, Haferflocken
  • Zink: Weizenkeime, Fleisch, Käse, Milch, Blütenpollen
  • Chrom: Edamerkäse, Vollkornprodukte, Pilze
  • Selen: Weizenkeime, Hefeflocken bzw. Bierhefetabletten, Kokosflocken

Vitalstoffmangel

Aber auch bei der Verwendung grundsätzlich vitalstoffreicher Lebensmittel, kann es dennoch zu einer mangelnden Vitalstoff-Zufuhr kommen. Ursache können mehre Faktoren sein:

  • Industrielle Nahrungsmittelproduktion: Kunstdünger, Pflanzenschutzmittel, Massentierhaltung
  • Verarbeitete Nahrungsmittel: Erhitzen, Gefrieren, Trocknen, Konservieren, Bestrahlen, Blanchieren, Raffinieren, Zusatzstoffe, Verunreinigungen
  • Vitalstoffeinbußen von Lebensmitteln: durch lange Transportwege/ Lagerung, küchentechnische Verarbeitung (Aufbewahren, Vorbereiten, Aufbereiten, Braten, Grillen, Frittieren, Kochen, Verarbeiten in der Mikrowelle, Backen)

Wer bei der Auswahl und Zubereitung von Lebensmitteln auf eine hohe Vitalstoffdichte achten möchte, sollte diese Aspekte also unbedingt ebenfalls beachten.

Quellen

« Zurück zur Übersicht

Möchtest Du Deine Gesundheit verbessern?

Gesund werden

Diese Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen weitergegeben. Sie sind ausschliesslich als Informationsquelle für Interessierte gedacht und keinesfalls als Diagnose- oder Therapieanweisungen zu verstehen. Die Informationen stellen auf keinen Fall einen Ersatz für Beratungen oder Behandlungen durch ausgebildete und anerkannte Ärzte oder sonstige nach deutschem Recht zugelassene Heilpersonen dar. Bei Verdacht auf Erkrankungen konsultiere bitte deinen Arzt oder Heilpraktiker.

Ich weise weiter darauf hin, dass mit dem Inkrafttreten der Europäischen Health Claims Verordnung u.a. in Deutschland aus rechtlichen Gründen für die gesundheitliche Wirkung von Lebensmitteln (darunter fallen auch Nahrungsergänzungen) nicht geworben werden darf. Falls Ihr Euch also tiefergehend über entsprechende Produkte informieren wollt, lasst Euch in jedem Fall von einem Arzt oder Heilpraktiker beraten bzw. besorgt Euch weiterführende Fachliteratur.

Auf dieser Webseite wird ausserdem an verschiedenen Stellen mit sogenannten Partnerlinks gearbeitet. Das sind über Partnerprogramme vernetzte Links, die auf Provionsbasis abgerechnet werden.

Ethisch Geld verdienen