Hallo, schön, dass Du da bist! | phLog | nutritionLog | allergyLog | Warenkorb (0)

Gesundheitsfundament - Fachbegriffe

Jann Glasmachers

Newsletter
abonnieren

Abonniere meinen Newsletter und erhalte 5 Rohkost gratis Rezepte als PDF dazu. Eine Abmeldung ist selbstverständlich jederzeit möglich! Weitere Infos dazu findest Du in den Datenschutzbestimmungen.

Enzyme

Enzyme sind organische, in der lebenden Zelle gebildete Verbindungen (meistens Proteine), die den überwiegenden Teil biochemischer Reaktionen im menschlichen Organismus steuern, vor allem den Stoffwechsel.

Damit im menschlichen Körper Stoffwechselprozesse stattfinden können, muss zunächst eine bestimmte Aktivierungsenergie überwunden werden. Die Enzyme können diesen Vorgang beschleunigen, indem sie als Biokatalysatoren fungieren und die Aktivierungsenergie - also die „Starthürde“ für den Beginn biochemischer Reaktionen – herabsetzen. Ohne diese „Starthilfe“ durch die Enzyme, würden die meisten biochemischen Reaktionen in vernachlässigbarer Geschwindigkeit ablaufen.

Über ihre schwerwiegende Bedeutung für den Stoffwechsel hinaus erfüllen die Enzyme aber auch noch weitere Funktionen. So sind sie etwa auch bei der Reizaufnahme und -weitergabe wichtig: An der zellinternen Vermittlung von Informationen (Signaltransduktion), sind ebenfalls oft Rezeptoren beteiligt, die enzymatische Funktionen aufweisen.

Welche Enzymklassen gibt es?

Entsprechend der von Ihnen katalysierten Reaktion werden die Enzyme in sechs Enzymklassen eingeteilt. Da manche Enzyme in der Lage sind, verschiedene Reaktionen zu katalysieren, werden diese mehreren Enzymklassen zugerechnet.

  • EC 1: Oxidoreduktasen, die Redoxreaktionen katalysieren.
  • EC 2: Transferasen, die funktionelle Gruppen von einem Substrat auf ein anderes übertragen.
  • EC 3: Hydrolasen, die Bindungen unter Einsatz von Wasser spalten.
  • EC 4: Lyasen, die die Spaltung oder Synthese komplexerer Produkte aus einfachen Substraten katalysieren, allerdings ohne Verbrauch von ATP.
  • EC 5: Isomerasen, die die Umwandlung von chemischen Isomeren beschleunigen.
  • EC 6: Ligasen oder Synthetasen, die Additionsreaktionen mithilfe von ATP katalysieren. Eine Umkehrreaktion (Spaltung) ist meist energetisch ungünstig und findet nicht statt.

Quellen

« Zurück zur Übersicht

Möchtest Du Deine Gesundheit verbessern?

Gesund werden

Diese Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen weitergegeben. Sie sind ausschliesslich als Informationsquelle für Interessierte gedacht und keinesfalls als Diagnose- oder Therapieanweisungen zu verstehen. Die Informationen stellen auf keinen Fall einen Ersatz für Beratungen oder Behandlungen durch ausgebildete und anerkannte Ärzte oder sonstige nach deutschem Recht zugelassene Heilpersonen dar. Bei Verdacht auf Erkrankungen konsultiere bitte deinen Arzt oder Heilpraktiker.

Ich weise weiter darauf hin, dass mit dem Inkrafttreten der Europäischen Health Claims Verordnung u.a. in Deutschland aus rechtlichen Gründen für die gesundheitliche Wirkung von Lebensmitteln (darunter fallen auch Nahrungsergänzungen) nicht geworben werden darf. Falls Ihr Euch also tiefergehend über entsprechende Produkte informieren wollt, lasst Euch in jedem Fall von einem Arzt oder Heilpraktiker beraten bzw. besorgt Euch weiterführende Fachliteratur.

Faires Nebeneinkommen
mit Platinum Health

Platinum Health

Jetzt 50 € Gutschein einlösen (CODE: gesundheitsfundament) und direkt als Platinum-Berater starten!

Informiere Dich hier »

Amazonas Darmreinigung