Hallo, schön, dass Du da bist! | phLog | nutritionLog | allergyLog | Warenkorb (0)

Ethisch Geld verdienen

Gesundheitsfundament - Blog

Jann Glasmachers

Gratis eBook
Download

Abonniere meinen Newsletter und lade Dir
die Light Version zu meinem eBook herunter!

Trage Deine Email hier ein:

Die natürliche Kraft ätherischer Öle

Ätherische Öle

Vielleicht habt Ihr das bei Euch schon einmal erlebt: ein bestimmter Duft weckt sofort Erinnerungen an eine Situation und die damit verbundenen Gefühle. Diese Erinnerungen reichen oft sogar zurück bis in die Kindheit. Düfte haben offenbar einen enormen Einfluss auf unser Gehirn. Ätherische Öle benutze ich schon seit ca. zwei Jahren regelmäßig bei der Herstellung von Naturkosmetik. Die unzähligen Verwendungsmöglichkeiten und das Potenzial von Ölen für die Gesundheit wurde mir allerdings erst, letzten Sommer auf Bali, bei einem Vortrag über ätherische Öle, richtig bewusst. Seither bin ich fasziniert von ihrer Wirkungskraft, habe direkt in verschiedene Ölsets investiert und experimentiere ständig mit ihnen herum.

Die Einsatzgebiete ätherischer Öle sind sehr vielseitig. Man kann sie inhalieren, äußerlich oder im Diffuser anwenden. Sogar in der Küche finden ätherische Öle ihre Verwendung. Bei mir sind sie zumindest täglich in Verwendung. Welche Öle und ob man lieber Einzelöle, fertige Duftmischungen oder selbst hergestellte Duftmischungen benutzt, ist Geschmackssache und kann täglich, je nach Stimmung und gewünschtem Effekt, variieren.

Was versteht man unter ätherischen Ölen

Ätherische Öle vereinen die geballten Wirkstoffe aus verschiedenen Teilen einer Pflanze. Das können beispielsweise die Wurzeln, Blätter, Harze oder Blüten sein. Das besondere an ätherischen Ölen ist dass sie nicht, wie gewöhnliche Öle, fetten. Ätherisch bedeutet so viel wie leicht flüchtiges Öl. Es löst sich nämlich in sekundenschnelle auf sobald es mit Luft in Berührung kommt. Zurück bleibt, für kurze Zeit, der Duft. Daher ist es ratsam die Fläschchen nach der Anwendung immer gut zu verschließen.

Ätherische Öle und das Gehirn

Unser Geruchssinn ist als einziger unserer fünf Sinne direkt mit dem limbischen System unseres Gehirns verbunden. Das limbische System ist eine Funktionseinheit zur Verarbeitung von Informationen und der Entwicklung von Triebverhalten. Wenn ätherische Öle also inhaliert werden, gelangen sie quasi auf direktem Weg in unser Gehirn. Unsere anderen vier Sinne werden zuerst durch den Thalamus geleitet bevor sie bestimmte Bereiche in unserem Gehirn erreichen. Das limbische System ist außerdem der Teil des Gehirns der für die Regulierung des Blutdrucks, Stress und den Hormonausgleich verantwortlich ist. Kein Wunder also dass hochwertige ätherische Öle einen großen Einfluss auf physische und psychische Vorgänge haben können. Ein Ölmolekül gelangt beim Einatmen durch den Nasengang zu einem Rezeptorneuron. Dieses transportiert das Molekül direkt hoch zum Hypothalamus im limbischen Bereich des Gehirns. Inhalation ist, aus diesem Grund, der schnellste Weg die Wirkstoffe der Öle in das System einzubringen.

Forscher an Universitäten in Berlin und Wien haben herausgefunden, dass Komponenten in ätherischen Ölen von Zedernholz, Sandelholz, Weihrauch, Vetiver und Patchouli den Sauerstoffgehalt im Gehirn bis zu 28% erhöhen können. Der erhöhte Sauerstoffgehalt kann zu einer erhöhten Hirnaktivität im Hypothalamus und im limbischen System führen und hat dadurch nicht nur Einfluss auf unsere Emotionen sondern auch auf das Verhalten und physische Prozesse. Fakt ist, ätherische Öle haben einen großen Einfluss auf unseren Körper ohne das Risiko von Nebenwirkungen. Dabei spielt es keine Rolle ob das Öl direkt von der Flasche inhaliert oder im Diffuser angewendet wird. Es ergeben sich somit neue Möglichkeiten im Bezug auf bestimmte Krankheiten, vor allem bei der Behandlung von Beeinträchtigungen im Gehirn.

Die Besonderheit von Weihrauch-Öl

Die Auswahl an ätherischen Ölen und verschiedenen Ölmischungen scheint unendlich. Weihrauch ist wahrscheinlich das kostbarste aller antiken Öle und ist äußerst vielseitig in Verwendung und Nutzen. Aus diesem Grund werde ich es hier einmal näher vorstellen. Zugegeben, bei Weihrauch denke auch ich zuerst einmal eher an Räucherzeremonien in der Kirche, als an gesundheitliche Vorteile. Fakt ist jedoch, dass gerade Weihrauch aus dem Ayurveda, der traditionellen chinesischen Medizin und der Aromatherapie bekannt ist für seine heilende Wirkung. Ein paar grundlegende Vorteile von Weihrauch sind folgende:

  • Hilft beim Aufbau und der Erhaltung eines gesunden Immunsystems
  • Fördert zelluläre Gesundheit
  • Reduziert das Erscheinungsbild von Narben und Schwangerschaftsstreifen

Das Gehirn ist ein äußerst komplexer Teil des menschlichen Körpers. Verletzungen des Gehirns können teilweise sehr lange brauchen um zu heilen, falls sie überhaupt heilbar sind. Weihrauch kann den Heilungsprozess unterstützen. Es beinhaltet chemische Verbindungen namens Sesquiterpen, die das limbische System des Gehirns stimulieren in dem sie die Blut-Hirn Schranke überwinden. Auf diese Weise tragen sie zum Hormonausgleich bei. Außerdem wirkt es durch die Erhöhung Sauerstoffversorgung auf die Hypophyse und die Zirbeldrüse im Gehirn. Diese beiden Drüsen regulieren unsere Emotionen und das Gedächtnis.

Wie Du ätherische Öle richtig anwendest

Aromatherapie
Bei Amazon kaufen

Aromatische Anwendung

Entweder direkt on der Flasche oder indirekt mit Hilfe eines Diffusers oder indem man ein paar Tropfen auf ein Taschentuch, das Kopfkissen oder einen Duftstein gibt.

Topische Anwendung

Die Öle sollten mehrmals täglich direkt auf die Haut aufgetragen werden, z. B. im Nacken, auf den Schläfen, an den Handgelenken oder hinter den Ohren. Man kann die Öle auch bei der Herstellung von Naturkosmetik verwenden. Ich mische sie ganz gerne mit Kokosöl oder gebe ein paar Tropfen ins Badewasser.

Innerliche Anwendung

Zusätzlich kann man hochwertige ätherische Öle auch innerlich anwenden. Morgens und abends jeweils einen Tropfen unter die Zunge nehmen, dort für ca. 8 Minuten halten (schaffe ich nie) und dann schlucken. Eine weitere Möglichkeit ist es einen Tropfen in eine Kapsel zu geben und dann zu schlucken. Aus Erfahrung rate ich von einer Überdosierung ab. Ein kleiner Tropfen ist vollkommen ausreichend. In der Küche kann man gut ätherische Öle wie z. B. Oregano, Rosmarin, Zitrone etc. integrieren.

Welches ätherische Öl verwendet man am besten?

Es ist enorm wichtig, dass es sich um ätherische Öle therapeutischer Qualität handelt, denn nur diese dürfen innerlich angewendet werden. Die Preise für ätherische Öle können je nach Herstellungsverfahren und Vorkommen stark variieren.

Verschiedene Öle in Anwendung und Wirkung

Öl Wirkung Anwendung
Weihrauch Weihrauch gehört wahrscheinlich zu den kostbarsten der alten Öle. Weihrauch findet Anwendung zur Entspannung, für die Unterstützung des Immunsystems und zur Verbesserung unserer Stimmung. Kann quasi direkt auf unser Gehirn einwirken. Wenn ich mich unwohl fühle, konsumiere ich einen Tropfen in einer Veggie-Kapsel.
Lavendel Lavendel wird für sein unverwechselbares Aroma und ebenso für seine therapeutischen Eigenschaften seit Jahrtausenden geschätzt.
Das Öl wirkt beruhigend auf die Stimmung. Kann bei Hautirritationen helfen und lindert Verspannungen im Kopf- und Nackenbereich.
Einen Tropfen mit Kokos- oder Mandelöl mischen und auf die Haut auftragen.
Zitrone Das ätherische Zitronenöl ist bekannt als starker aromatischer und innerlicher Reiniger. Es reinigt die Luft von Gerüchen und kann sogar die Stimmung heben. Für aromatische, äusserliche oder innerliche Anwendung. Im Trinkwasser konsumieren zur innerlichen Anwendung. Kann auch zur Desinfektion von Oberflächen eingesetzt werden. Versprühen von Zitrone in einem Raum kann die Luft reinigen und gibt Stimmungsauftrieb.
Melaleuca
(Teebaumöl)
Melaleuca ist bekannt durch den Namen "Tea Tree". Melaleuca wird seit Jahrhunderten für seine reinigenden und regenerierenden Eigenschaften insbesondere für die Haut verehrt. Es ist zusammengesetzt aus mehr als neunzig verschiedenen Verbindungen. Die Möglichkeiten Melaleuca für therapeutische Anwendungen sind vielfältig. aromatische, äusserliche oder innerliche Anwendung.Einen Tropfen mit Kokos- oder Mandelöl mischen und auf die Haut auftragen.
Pfefferminz Als ätherisches Öl ist es nützlich um das Atmen zu erleichtern und die Verdauung zu fördern. Pfefferminz eignet sich für aromatische, äusserliche oder innerliche Anwendung. Einen Tropfen mit Kokos- oder Mandelöl mischen und auf die Haut auftragen. Im Trinkwasser konsumieren oder als Zusatz für die eigene Zahnpasta
Oregano Hippokrates, der Vater der Medizin, verwendete Oregano zu inneren Reinigung, sowie zur Unterstützung der Verdauungs- und Atemwege. Oregano hat hohe antioxidative Eigenschaften und enthält Phenolsäuren und Flavonoide. Es eignet sich für aromatische, äusserliche oder innerliche Anwendung. Ich konsumiere einen Tropfen in einer Veggie-Kapsel oder mische mir einen Tropfen ins Essen (Achtung: ist leicht überdosiert)
Rosmarin Unterstützt die gesunde Verdauung.
Lindert Muskelentzündungen und Schmerzen
In Verbindung mit Naturkosmetik und innerlich
Thymian Thymian wird reinigende und klärende Wirkung für die Haut nachgesagt.
Breites Wirkungsspektrum für die Gesundheit im Winter (Erkältungskrankheiten, Immunsystem, Atemwege)
Im Badewasser oder zum inhalieren
Ingwer Ingwer kann bei Verdauungsproblemen und Übelkeit eingesetzt werden. In Veggie-Kapsel für die innerliche Anwendung
Gewürznelke Hat eine starke antizipative Wirkung. Unterstützt die Herz-Kreislauf-Gesundheit.
Fördert gesunde Zähne und Zahnfleisch.
Im Badewasser, zum Gurgeln als Mundspülung

Herstellung von ätherischen Ölen

Naturreine therapeutische Öle werden meist in einem Dampfdestillationsverfahren bei geringer Hitze extrahiert. Der Dampf zirkuliert dabei unter Druck durch das Pflanzenmaterial. Die ätherischen Öle werden dabei in den Dampf freigesetzt. Bei der Abkühlung trennen sich Wasser und Öl, und das Öl bleibt in seiner reinen Form zurück. Dampf und Druck müssen dabei ständig überwacht werden um ein hohen Qualitätsstandard zu gewährleisten.

Die Kaltpressung ist eine sehr schonende Herstellungsmethode, da ohne Hitze gearbeitet wird. Kalt gepresst werden heutzutage jedoch nur noch wenige Pflanzen wie z. B. Zitrusschalen, um daraus Zitronen-, Limonen- oder Orangenöl zu gewinnen.

Handelt es sich um sehr empfindliche Pflanzenteile, wie z. B. Blüten, ist weder Destillation noch Pressung möglich. In solchen Fällen werden die Düfte mit Hilfe eines chemischen Lösungsmittels extrahiert. Öle, die auf diese Weise gewonnen wurden, nennt man Absolue (steht meist auf den Fläschchen). Zwar wird das Lösungsmittel am Ende des Herstellungsprozesses wieder aus den ätherischen Ölen entfernt, Rückstände bleiben aber in der Regel im Öl zurück. Aus diesem Grund es nicht empfehlenswert absolues Öl zu verwenden.

Mit einem neueren Verfahren, der Kohlendioxid-Extraktion, kann man sehr hochwertige ätherische Öle gewinnen. Aufgrund der sehr niedrigen Herstellungstemperatur bis 25 Grad bleiben auch die sehr flüchtigen und besonders kostbaren Duftstoffe erhalten.

Qualität von ätherischen Ölen

Viele ätherische Öle auf dem Markt werden mit Füllstoffen oder chemischen Zusätzen verunreinigt. Qualitativ hochwertige Öle sind relativ teuer. Dadurch dass aber nur wenige Tropfen benötigt werden, relativiert sich der Preis jedoch.

Fazit

Ätherische Öle in therapeutischer Qualität wirken sich, richtig angewendet, positiv auf die Gesundheit aus. Schon seit längerem habe ich Öle in meinen Alltag integriert und möchte sie nicht mehr missen. Besonders bei Erkältungen, Energielosigkeit oder zur Intensivierung der Meditationspraxis wirken sie meiner Meinung nach Wunder. Da ätherische Öle auch direkt auf unser Gehirn wirken und heilende Prozesse in Gang setzen können, sollten sie in Zukunft in der Medizin mehr Berücksichtigung finden.

jetzt buchen

Beratungen bei Tina? Hier entlang »

Quellen

Abgelegt unter: ätherische öle , Gesundheit

Über Tina Groh

Tina Groh

Ich bin Tina Groh, studiert habe ich Raumplanung, meine Passion habe ich aber im Yoga und der Ernährung gefunden. Ich liebe es außerdem zu Reisen, Matcha zu trinken und inspirierende Menschen kennenzulernen. Anfang 2015 hatte ich mit einer Tumorerkrankung zu kämpfen und lebe seither auf pflanzlicher Basis. Die Erkrankung ist überstanden und ich fühle mich fit und voller Energie. Zusätzlich zu meiner abgeschlossenen Yogalehrerausbildung (RYS 200) absolviere ich aktuell eine Ausbildung zur Ernährungsberaterin in Berlin. Mein Ziel ist es meine Erfahrungen weiterzugeben und andere Menschen zu inspirieren. Auf meinem Blog schreibe ich deswegen über gesunde Ernährung auf pflanzlicher Basis, Yoga, Spiritualität und persönliche Entwicklung. Social Media: Facebook, Instagram, Pinterest

Gefallen Dir meine Artikel und möchtest Du helfen das Gesundheitsfundament weiter voranzubringen? Dann würde ich mich über einen kleinen Spendenbetrag sehr freuen. Spende einfach über den Paypal Button.

Verwandte Artikel

Nächster Artikel: Hashimoto Thyreoditis alternativ behandeln - In 7 Schritten aus der Autoimmunfalle »

Diesen Artikel kommentieren

comments powered by Disqus

Diese Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen weitergegeben. Sie sind ausschliesslich als Informationsquelle für Interessierte gedacht und keinesfalls als Diagnose- oder Therapieanweisungen zu verstehen. Die Informationen stellen auf keinen Fall einen Ersatz für Beratungen oder Behandlungen durch ausgebildete und anerkannte Ärzte oder sonstige nach deutschem Recht zugelassene Heilpersonen dar. Bei Verdacht auf Erkrankungen konsultiere bitte deinen Arzt oder Heilpraktiker.

Ich weise weiter darauf hin, dass mit dem Inkrafttreten der Europäischen Health Claims Verordnung u.a. in Deutschland aus rechtlichen Gründen für die gesundheitliche Wirkung von Lebensmitteln (darunter fallen auch Nahrungsergänzungen) nicht geworben werden darf. Falls Ihr Euch also tiefergehend über entsprechende Produkte informieren wollt, lasst Euch in jedem Fall von einem Arzt oder Heilpraktiker beraten bzw. besorgt Euch weiterführende Fachliteratur.

Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein!

3-9 KG abnehmen
in 10 Tagen?

10-Tage-Transformation Nährstoffkur

Informiere Dich hier »

Themen

Gastautor werden

Bloggst Du auch mit Leidenschaft und passen Deine Themen zu meinem Konzept? Dann unterstütze mich doch einfach als Gastautor.

mehr erfahren »

Probiotika?

proEMsan

Bei Tisso Naturprodukte erhaltet Ihr mit dem Produkt Pro EM san Effektive Mikroorganismen.

Skype-, oder Telefonberatung mit Jann

Gesundheitsberatung und Ernährungsberatung bequem via PayPal bezahlen! Zur Abstimmung eines Termins sende mir eine Email an oder nimm telefonisch Kontakt auf unter +49 (0)611/1371851.

Wähle aus:

Finde gesündere Alternativen

Möchtest Du wissen, wie Du alltägliche Nahrungsmittel gegen gesündere Alternativen austauschen kannst? Dann lade Dir hier meinen Ratgeber herunter.

Tausche gegen eine gesündere Alternative

Gesundheitstools

Ernährungstagebuch bei Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Bei dem Tool nutritionLog erhaltet Ihr ein Hilfsmittel an die Hand, mit dem Ihr Nahrungsmittel, die mit Kreuzreaktionen in Verbindung gebracht werden schneller aufspüren könnt. Das ganze funktioniert über einen simplen Konfigurator.

mehr erfahren »

Schlagwörter

RohkostGesundheitHeilpflanzenVeganErnährungAnti-AgingVitalstoffeSuperfoodsLanglebigkeitMitochondrien